NEWS | URTEILE

FAZ ( Frankfurter Allgemeine Zeitung) 13.08.2008

Krankenkasse: Mehr Unfälle durch Drogen

FRANKFURT (ihe). Drogen sind bei immer mehr Verkehrsunfällen auf hessischen Straßen im Spiel. Der Einfluss von Rauschgift war im vergangenen Jahr 254 Mal Unfallursache, im Jahr 2000 erst 140 Mal. „ Das entspricht einen Anstieg um über 80 Prozent“, berichtete die Techniker Krankenkasse gestern unter Berufung auf Zahlen des Statistischen Landesamtes.

Die Unfälle seien „ die Spitze eines Eisbergs“ so der Geschäftsführer der Hessischen Landesstelle für Suchtfragen, Wolfgang Schmidt. „ Man kann davon ausgehen, dass die Zahl der Menschen am Steuer, die Drogen konsumiert haben, um ein Vielfaches höher liegt.“ Schmidt zufolge kann man Autofahrer unter Drogeneinfluss in zwei Gruppen einteilen: Konsumenten, die Haschisch oder Marihuana zu sich nehmen, und Personen, die unter dem Einfluss von Amphetaminen wie Speed oder Ecstasy stehen.“ Während Cannabis eine entspannende Wirkung auf den Körper hat, putschen Amphetamine und Ecstasy auf. In beiden Fällen ist die Fahruntüchtigkeit erheblich eingeschränkt. „ Gefahren würden zu spät erkannt, die Fahrer seien unaufmerksam und ihr Sehvermögen sei gestört.

NEWS | URTEILE

FAZ ( Frankfurter Allgemeine Zeitung) 13.08.2008

Krankenkasse: Mehr Unfälle durch Drogen

FRANKFURT (ihe). Drogen sind bei immer mehr Verkehrsunfällen auf hessischen Straßen im Spiel. Der Einfluss von Rauschgift war im vergangenen Jahr 254 Mal Unfallursache, im Jahr 2000 erst 140 Mal. „ Das entspricht einen Anstieg um über 80 Prozent“, berichtete die Techniker Krankenkasse gestern unter Berufung auf Zahlen des Statistischen Landesamtes.

Die Unfälle seien „ die Spitze eines Eisbergs“ so der Geschäftsführer der Hessischen Landesstelle für Suchtfragen, Wolfgang Schmidt. „ Man kann davon ausgehen, dass die Zahl der Menschen am Steuer, die Drogen konsumiert haben, um ein Vielfaches höher liegt.“ Schmidt zufolge kann man Autofahrer unter Drogeneinfluss in zwei Gruppen einteilen: Konsumenten, die Haschisch oder Marihuana zu sich nehmen, und Personen, die unter dem Einfluss von Amphetaminen wie Speed oder Ecstasy stehen.“ Während Cannabis eine entspannende Wirkung auf den Körper hat, putschen Amphetamine und Ecstasy auf. In beiden Fällen ist die Fahruntüchtigkeit erheblich eingeschränkt. „ Gefahren würden zu spät erkannt, die Fahrer seien unaufmerksam und ihr Sehvermögen sei gestört.