„Check wer fährt“ wirbt in Frankfurts Bussen für das sichere Nachhause kommen nach der Party

Das Frankfurter Drogenreferat wirbt derzeit mit Aufklebern in den Bussen der Frankfurter Verkehrsgesellschaft vgf für seine Kampagne „Check wer fährt“.

Die Botschaft lautet dabei ganz klar: Wer feiern geht, muss sich auch Gedanken machen, wie er wieder nach Hause kommt. Entweder der Fahrer bleibt nüchtern oder die Partygäste nutzen Bus und Bahn oder teilen sich ein Taxi.

Bis 30. September weisen Aufkleber an den Busfenstern im gesamten Stadtgebiet auf die Webseite der Frankfurter Kampagne hin. Per Smartphone kann ein QR-Code gescannt werden – schneller kann man nicht an Infos kommen.

Bild: Bus mit Aufkleber
Quelle: Ströer – Deutsche Städte Medien GmbH

„Check wer fährt“ wirbt in Frankfurts Bussen für das sichere Nachhause kommen nach der Party

Das Frankfurter Drogenreferat wirbt derzeit mit Aufklebern in den Bussen der Frankfurter Verkehrsgesellschaft vgf für seine Kampagne „Check wer fährt“.

Die Botschaft lautet dabei ganz klar: Wer feiern geht, muss sich auch Gedanken machen, wie er wieder nach Hause kommt. Entweder der Fahrer bleibt nüchtern oder die Partygäste nutzen Bus und Bahn oder teilen sich ein Taxi.

Bis 30. September weisen Aufkleber an den Busfenstern im gesamten Stadtgebiet auf die Webseite der Frankfurter Kampagne hin. Per Smartphone kann ein QR-Code gescannt werden – schneller kann man nicht an Infos kommen.

Bild: Bus mit Aufkleber
Quelle: Ströer – Deutsche Städte Medien GmbH